Uns kennenlernen

Ethik-Charta

Der Club Méditerranée hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet, da im Unternehmen mit Fragen der Förderung der personellen Vielfalt und der Vermeidung von Diskriminierung verantwortungsbewusst umgegangen wird.

Kulturelle Vielfalt

Aufgrund einer offenen und toleranten Unternehmenskultur und vor allem angesichts der Länder, in denen das Unternehmen präsent ist, befürwortet der Club Med die kulturelle Vielfalt und strebt diese auch bei seinem Personal an. Der „kulturelle Mix“ ist seit vielen Jahren – und heute mehr denn je – ein wichtiger Teil der Kultur und des Selbstverständnisses unseres Unternehmens. Mitarbeiter aus fast 100 Nationen sind in den 75 Club-Resorts auf der ganzen Welt tätig.
 

Menschen mit Behinderung

2007 wurde sie gegründet, und hat die Bearbeitung der Recruitierungsprozesse und die berufliche Wartung der behinderten Menschen erlaubt: eine Person ist für die Mission Handicap-Einstellungsverfahren verantwortlich, es gibt eine starke Präsenz auf spezialisierten Jobbörsen und Webseiten, eine Fortsetzung der Mitarbeiter und eine Unterstützung der Anpassung der Stellen.

Mondiaal Ethische Code voor Toerisme opgesteld door de WTO

Club Med bevestigt nogmaals zijn engagement voor duurzaam toerisme door de ondertekening van de Mondiaal Ethische Code voor Toerisme.
 

Prinzipien, denen wir zustimmen

  • 2004

Unterzeichnung der Charta der Vielfalt als eines der ersten Unternehmen.

  • 2007
Unterzeichnung einer kollektiven Vereinbarung für die Einstellung von Mitarbeitern mit Behinderung. Einrichtung des Programms „Mission Handicap“ im Unternehmen.
  • 2007-2009
Teilnahme am Projekt AVERROES. Als eines der ersten Unternehmen in Frankreich hat der Club Med eine breit angelegte statistische Studie über mögliche Diskriminierungen in der Phase der Bewerbung und während der beruflichen Laufbahn durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie wurden Ende 2009 veröffentlicht.
  • 2009

Unterzeichnung einer kollektiven Vereinbarung für die Einstellung älterer Mitarbeiter. Vereinbarung über die Vorausschauende Personal- und Qualifikationsplanung.

  • 2010

Unterzeichnung der zweiten kollektiven Vereinbarung für die Einstellung von Mitarbeitern mit Behinderung. Eingliederung der Initiative für Vielfalt in das strategische Unternehmensprojekt MAGELLAN.

  • 2012
Unterzeichnung des Tarifsvertrages über die berufliche Gleichstellung der Geschlechter. 
Dieser Vertrag ist darauf ausgerichtet die berufliche Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben und es jedem zu ermöglichen seinen familiären Verpflichtungen nachzukommen, dazu ist der Vertrag auf die folgenden Bereiche fokusiert: Rekrutierung, Beförderung and die Balance zwischen Berufs- und Privatleben.
  • 2013
Die unterzeichnung eines dritten Tarifvertrages über die Beschäftigung behinderter Arbeitnehmer. 
Dieser Vertrag regelt die Maßnahmen der Rekrutierung und Bindung in der Beschäftigung behinderter Arbeitnehmer.